bahnhof17

Die Organisation

Der BUND ist eine Umweltorganisation, mit ca. 3.600 Mitgliedern in Sachsen-Anhalt. Wir engagieren uns aktiv für einen Wandel in der Gesellschaft. Mit Projekten in Sachsen-Anhalt untersetzen wir die 17 UN-Ziele für eine globale nachhaltige Entwicklung (SDG). Unser besonderes Interesse gilt der Revitalisierung schrumpfender Städte und Dörfer in Sachsen-Anhalt durch Bürgerbeteiligung, Entstehung von Manufakturen mit mittleren und umweltschonenden Technologien und naturnahen Zwischennutzungskonzepten für Brachen.

Das Projekt im Bahnhof in Güsen nutz einen Ort mit dem die Menschen in der Gemeinde viele Erlebnisse verbinden. Er ist ein Ort der Gemeinschaftsbildung und so ist auch das Eigentum am Bahnhof gemeinschaftlich gesichert. Diese positive Grundeinstellung greifen wir mit dem Projekt auf und geben dem Bahnhof neues Leben mit zukunftsfähigen Inhalten und Perspektiven. Die Akteure und erste Mitbauer für das Gründungslabor sind hoch motiviert, dass Projekt zum Erfolg zu führen.

Der Raum

Unser Gründungslabor befindet sich in Güsen, im Landkreis Jerichower Land unmittelbar am Haltepunkt Güsen der Deutschen Bahn an der Strecke Magdeburg-Berlin. Der ehemalige Staatsbahnhof, der Kleinbahnhof und der Bahnhofsplatz ist ein Denkmal und war ein verlorener Ort im Dorf. Das Ensemble wurde von Bürgern wiederentdeckt und freigelegt. Es gibt eine alte Wartehalle, eine Gaststätte, eine Lagerhalle, eine Werkstatt, Büroräume und Wohnungen. Auch zukünftig soll es in dem Objekt eine Mischnutzung aus Wohnen, wohnungsnahem Arbeiten, Einkaufsmöglichkeit und Gemeinschaftsleben geben. Der große Instandhaltungsrückstau ermöglicht vom ersten Tag an für die Akteure vor Ort Arbeit und Mischeinkommen.

Die Vision vom Gründungslabor

Der Bahnhof17 als Teil des Bürgerbahnhofs Güsen ist für uns ein Gründungslabor im Bereich des gesellschaftlichen Wandels. Wir möchten eine soziale Unternehmung in einem dörflichen, identitätsstifenden Umfeld realisieren und Nutzen bringende Projektentwicklungen begleiten. Bahnhof17 ist hier Impulsgeber und Diffussionsmembran für eine nachhaltige Entwicklung unseres ländlichen Raums. Der Kern des Gründungslabors ist eine wechselseitig inspirierende und kreative Gemeinschaft von Menschen aus Unternehmungen, Gründern und Schülerstart-Up’s. Wir bieten Räume, einen geschützten Markt, sprechende Bücher, Vollgeld, Mikrokredite, Kontakte, Netzwerke und einen Platz in der sozialen Skulptur des bahnhof17. Mit positiven Energien folgen wir in der Erkenntnismethode unserer heimischen Wildkatze, Trial & Error. Unser Gründungslabor wird weitere Menschen begeistern, die den Mut zu haben, den ländlichen Raum selbst zu gestalten und als Gründungsinitiativen für das Gemeinwohl aktiv zu werden.

Kontakt

Adresse: Olvenstedter Str. 10, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 563 07 80
E-Mail: email@bahnhof17.de
Website: https://bahnhof17.blogspot.com/
Facebook: @bahnhof17

Sonstige: Projektleiter Rechtsanwalt Frank Jansky, Tel. 039344 / 99 97 99